Diashow mit PHP und JavaScript in einer 3 spaltige Tabelle mit runden Ecken

Berichte 2009

Die Seite im Open Document Format exportieren

12.12.2009 - zwei Schwergewichtige

5.12.2009 TSG-Augsburg- SV29

Im letzten Saisonkampfbezwangen die Ringer des SV 29 Kempten auswärts ihren alten Rivalen TSG Augsburgmit 27 : 13. Die Begegnung wurde allerdings erst im vorletzten Kampf zugunsten der Allgäuer entschieden. Die 29er belegen damit in der Schlusstabelle der Bezirksliga Oberbayern / Schwaben mit 21 : 15 Punkten den fünften Platz.

In der Gewichtsklasse 55 kg nahm Mathias Huber den Gastgebern die ersten vier Zähler ab. Anton Mayr blieb im Schwergewicht auch diesmal unbesiegt und kann damit eine makellose Bilanz von 17 Siegen und 68 : 0 Punkten vorweisen. Er gehört damit zu den erfolgreichsten Ringern der Liga.

Florian Barensteiner setzte der technischen Überlegenheit des Augsburger Trainer zwar viel Kampfgeist entgegen, was aber die Schulterniederlage nicht verhindern konnte. Im Halbschwergewicht zeigte sich der Gegner von Georgi Vutov ebenfalls als der stärkere Mann, als er den Kemptener noch in der ersten Runde schulterte.

Michael Endres (66 kg) ging ebenfalls aufs Kreuz und die Fuggerstädter gingen damit relativ zuversichtlich mit einer 12 : 8 Führung in die Pause.Klaus Frenzel (84 kg) setzte aber für sein Team ein Zeichen, als er seinen Kontrahenten von Beginn an unter Druck setzte. Diese Taktik ging auf und führte nach einer schönen Aktion zum Schultersieg.

Manuel Lorenz (66 kg) zog mit vier weiteren Punkten nach. Mittelgewichtler Gerhard Mayr brachte dann die 29er mit einem überlegenen Punktsieg (11:3, 6:0, 1:0) auf die Siegesstrasse.

Die Hoffnungen lagen jetzt auf Andre Spiekermann (74 kg). Beide Ringer schenkten sich nichts, aber Spiekermann zeigte wieder viel taktisches Geschick und siegte am Ende mit 3 : 1. Er wurde damit wie in den letzten Kämpfen wieder zum Matchwinner der 29er. In der letzten Begegnung ging es dann um nichts mehr und Florian Hoffmann sorgte mit einem Aufgabesieg für den 27 : 13 Endstand..

Die Schülermannschaft der Kemptener trat in einem Doppelkampfebenfalls bei der TSG Augsburg an. Sie unterlagin beiden Kämpfenmit24 : 16bzw.28 : 12.Punkte für die 29er holten Axel und Felix Bückle, Tobias Waibl, David Klinger und Tobias Kappeler.

SV29 - TSV Miesbach 28.11.2009

2009_11_27_sv29-miesbach.jpg

Kempten (eau) Eine klare Angelegenheit war der 27 : 12 Sieg der Ringer des SV 29 Kemptengegen den TV Miesbach. Im letzten Heimkampf der Saison musste Trainer Anton zwar immer noch auf den verletzten Michael Huber verzichten, aber auch die Gäste konnten nicht mit einem vollständigen Kader antreten.

Zum Auftakt ging die Gewichtsklasse bis 55 kg kampflos an Mathias Huber. Im Schwergewicht gab Georgi Vutov die erste Runde noch knapp mit 1 : 0 ab,ging dann aber in der vierten Minute auf beide Schultern. Florian Barensteiner (60 kg) brachte dann mit einem Schultersieg die nächsten ersten vier Zähler auf das Kemptener Punktekonto. Anton Mayr beförderte im Halbschwergewicht seinen Kontrahenten bereits nach 45 Sekunden auf den Rücken und baute die Führung weiter aus.

Michael Endres (66 kg) konnte ebenfalls ohne große Anstrengung wichtige Punkte beisteuern, da die Gäste die Gewichtsklasse nicht besetzt hatten. Als dann auch noch Klaus Frenzel im Mittelgewicht mit seinem Gegner noch in der ersten Runde kurzen Prozess machte, war die Begegnung bereits so gut wie entschieden.

Manuel Lorenz konnte daher locker in den Kampf gehen und dominierte die erste Runde mit 5 : 0. Auch der zweite Durchgang im Leichtgewicht ging klar mit 8 : 0 an den Kemptener. Der Gegner von Gerhard Mayr (84 kg) verletzte sich bei einem unsauber vorgetragenen Angriff und musste aufgeben.

Chancenlos war Florian Hoffmann (74 kg) gegen den technisch stärksten Miesbacher, der den 29er noch in der ersten Runde schulterte. Im abschließenden Weltergewicht lieferten sichAndre Spiekermann und sein Kontrahent trotz des bereits feststehenden Niederlage der Miesbacher noch ein hartes Duell. Am Ende siegte Spiekermann mit 1:0, 1:0 und 3:2.

Der Nachwuchs der 29er trat auswärts beim TSV Diedorf an und unterlag hier etwas unglücklich mit 20 : 12, da mehrere Gewichtsklassen unbesetzt blieben. Siege erkämpften sich Benedikt Striegl, Axel und Felix Bückle sowie Pascal Schwab.

21.11.2009 AC Penzberg II- SV29

Kempten (eau) „Es wäre mehr drin gewesen“, so lautet das nüchterne Fazit von Trainer Anton Mayr,nachdem er aufPunktesammler Michael Huber verletzungsbedingt verzichten musste. In überaus spannenden Kämpfen gegen den TabellennachbarnAC Penzberg II konnten die Ringer des SV 29 durch ein 19 : 19 im Vorkampf aber wenigstens einen Punkt mitnehmen. Im Rückkampf unterlagen die Kemptener mit 16 : 24.Die 29er präsentierten sich zunächst in den unteren Gewichtsklassen frischer. Mathias Huber (55 kg) und Michael Endres (66 kg) gingen mit Volldampf zur Sache und beiden gelang ein Schultersieg .

Die Penzberger beförderten im Gegenzug Georgi Vutov (Halbschwergewicht) und Manuel Lorenz (Leichtgewicht) aufden Rücken. Florian Barensteiner (60 kg) mit einem 3 : 0 Punktsieg und Anton Mayr (120 kg) sorgten dann wieder für die Führung der 29er.

Dies wurde von den Gastgebern umgehend durch zwei klare Siege über Tobias Barensteiner (74 kg) und Florian Hoffmann (Mittelgewicht) beantwortet. Der noch angeschlagene Andre Spiekermann (74 kg) unterlag zwar seinem Gegner, trotzte ihm dabei aber einen wichtigen Mannschaftspunkt ab. Die Penzberger führten damit vor dem letzten Kampf nur mit 19 : 15. Gerhard Mayr gelang dann in der zweiten Runde ein Schultersieg und damit die entscheidenden vier Zähler zum 19 : 19 Remis.

Im Rückkampfstellten beide Trainer geringfügig um, der Penzberger Coach hatte dabei aber das glücklichere Händchen. Die 29er legte in der 55kg Klasse durch einen 13 : 0 Punktsieg von Mathias Huber einen guten Start hin. Auch Anton Mayr konnte wieder vier Zähler beisteuern.Allerdings unterlag diesmal Florian Barensteiner mit 0 : 3 und Georgi Vutov wurde in der ersten Runde geschultert. Nun mussten wieder Punkte her und Manuel Lorenz setzte diese Vorgabe mit einem 8 : 1 Punktsieg erfolgreich um.Tobias Barensteiner rückte diesmal ins Mittelgewicht auf, hatte aber dem Penzberger Kraftpaket nicht genug entgegenzusetzen und unterlag deutlich nach Punkten. Etwas mehr ausgerechnet hatten sich Michael Endres und Florian Hoffmann, wurden aber beide bereits in der ersten Runde geschultert.

Die 29er stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und Gerhard Mayr ließ mit seinem Schultersieg im Mittelgewicht wieder Hoffnung aufkeimen. Somit musste, wie so oft in dieser Saison, der letzte Kampf die Entscheidung bringen.

Als Andre Spiekermann die erste Runde mit 1 : 0 für sich entscheiden konnte, lag eine kleine Sensation in der Luft. Sein Gegner hatte aber mehr Reserven und setzte sich doch noch mit 3 : 1 durch, was denGastgebern auf den letzen Drücker zum Sieg reichte.

14.11.2009 SV29 - SC Unterföhring

Kempten (eau) Mit einem deutlichen 25 : 14 Sieg konnten sich die Ringer des SV 29 Kempten bei der zweiten Mannschaft des Bayernligisten SC Unterföhring für die knappe Niederlage in der Vorrunde revanchieren. Damit verbesserte sich das Team von Trainer Anton durch die bisher starken Leistungen in die Rückrunde auf den vierten Tabellenplatz.

In der Gewichtsklasse bis 55 kg holte Mathias Huber die ersten vier Zähler. Schwergewichtler Georgi Vutov wurde von seinem Kontrahenten mit einer schnellen Grifffolge überrascht und ging bereits in der ersten Runde auf die Schultern. Florian Barensteiner (60 kg) hatte diesmal im Gegensatz zur Vorrunde mit seinem Gegner weniger Probleme und sorgte mit einem Schultersieg für die erneute Führung. Wieder als Punktegarant erwies sich Anton Mayr, der den Unterföhringer Halbschwergewichtler zunächst mit 12 : 0 sicher im Griff hatte und ihn noch in der zweiten Runde ebenfalls schulterte.

Michael Huber wurde diesmal von Nachwuchsmann Michael Endres (66 kg) vertreten. Er ging ohne Angst vor großen Namen in die Begegnung, musste sich aber in drei Runden der technischen Überlegenheit des Unterföhringer Trainers beugen.Im Mittelgewicht zeigte Klaus Frenzel wieder eine taktisch feine Leistung und siegte mit 8 : 3. Eine spannende Partie sahen die Zuschauer im Leichtgewicht. Hier setzte sich Manuel Lorenzmit 3 : 1, 4 : 3 und 3 : 0 nach Punkten durch. Der Trainer der Gäste hatte sich noch nicht gesetzt, als der Kampf für seinen Ringer bereits beendet war. Gerhard Mayr (84 kg) sorgte mit einem Schultersieg nach 20 Sekunden für den schnellsten Kampf des Abends.

Die Gäste konnten mit einem Punktsieg über Florian Hoffmann(74 kg) zwar noch mal etwas Boden gut machen, die Entscheidung war aber bereits gefallen. Andre Spiekermann zeigte seine bisher beste Saisonleistung und kam gegen den starken Unterföhringer Weltergewichtler in einem ausgeglichenen Kampf zu einem 3 : 2 Punktsieg.

Die Schülermannschaft der 29er unterlag dem Titelaspiranten TSV Westendorf II in einem Doppelkampf mit 32 : 8 und 36 : 4. Siege für Kempten holten Tobias Waibl, David Klinger, Benedikt Striegl und Axel Bückle

7.11.2009SV29- TSV- Diedorf

Kempten (eau)
Ein erfolgreiches Ringerwochenende konnte der SV 29 Kempten verbuchen. In einem Doppelwettkampfbesiegten die Senioren den TSV Diedorfmit 30 : 9 und 22 : 18 und konnte sich dadurch um einen Tabellenplatz nach oben schieben. Im Duell der Nachwuchsmannschaften behielten die 29er ebenfalls mit 16 : 12 die Oberhand.
Mathias Huber (55 kg) setzte seine Erfolgsserie fort und ging in beiden Begegnungen als Schultersieger von der Matte. Einen zähen Gegner hatte Trainer Anton Mayr (Schwergewicht), dem er im wahrsten Sinn des Wortes jeden Punkt abringen mußte. Am Ende konnte er aber ebenfalls beide Kämpfe als Schultersieger beenden.
In seinem ersten Kampfzeigte Michael Endres (60 kg) eine tolle Leistung, im Revanchematch musste er dann aber dem Gewichtsverlust durch Abtrainieren während der Woche Tribut zollen. Georgi Vutov bestätigte in der ersten Begegnung mit einem 6:0 Punktsieg seine aufsteigende Tendenz, in nachfolgenden Kampf gab es allerdings eine Schulterniederlage.
Auch Manuel Lorenz (66 kg) ging gegen seinen körperlich überlegenen Gegner zweimal auf die Schultern. Umgekehrt die Machtverhältnisse im Mittelgewicht, wo die 29er beide Partien für sich entschieden.
Michael Huber (66 kg) hat die Niederlage vom letzten Wochenende verdaut und entschädigte sich diesmal mit 2 überlegenen Punktsiegen. Routinier Klaus Frenzel ließ seine Gegner agieren und wartete auf Fehler, die er dann zu einem Schultersieg und einem Punktsieg nutzte.
Im Weltergewicht hatte sich Andre Spiekermann hervorragend eingestellt und holte gegenden Gästetrainer zweimal einen 3 : 1 Punktsieg. Tobias Barensteiner blieb in der ersten Begegnung siegreich, im Rückkampf unterlag er beim Stand von 1 : 1 Runden auf Schulter.

Die Schülermannschaft der 29er trat ebenfalls gegen den TSV Diedorf an und siegte hier mit 16 : 12. Schultersiege für die Kemptener holten Benedikt Striegl, Axel und Felix Bückle sowie Tobias Waibl. Niederlagen mußten David Klinger und Tobias Kappeler hinnehmen.

31.10.2009 SV29- SpVgg Freising

Kempten (eau)
Gegen die SpVgg Freising II mussten die Ringer des SV 29 Kempten auf eigener Matte eine knappe 19 : 18 Niederlage hinnehmen. Dabei hatten die 29er durchaus die Chance auf einen doppelten Punktgewinn gegen den derzeitigen Tabellenzweiten. Allerdings fehlte dem Team von Trainer Anton Mayr am Ende das nötige Quäntchen Glück.
Michael Huber (55 kg) brachte die Kemptener gleich zu Beginn mit 4 : 0 in Führung. Im Schwergewicht ging Georgi Vutov zu stürmisch in den Kampf , was sein Gegner mit einem Konter bestrafte und damit Vutov bereits in der ersten Minute schulterte.
Anton Mayr sorgte im Trainer Halbschwergewicht wieder für die Führung der 29er. Danach gab sich Florian Barensteiner (60 kg) gegen seinen Gegner zwar alle Mühe. Der Freisinger war aber immer einen Tick schneller und gewann klar nach Punkten.
Eine böse Überraschung war dann die Schulterniederlage von Michael Huber (66 kg). Als dann anschließend auch Leichtgewichtler Manuel Lorenz nach Punkten unterlag, war klar, dass es am Ende ziemlich eng werden würde. Klaus Frenzel (84 kg) entschied die erste Runde klar mit 7 : 1 für sich, danach nahm aber sein Gegner durch passive Ringweise den Schwung aus dem Kampf . Frenzel siegte am Ende mit 3 : 0 Runden. Im Mittelgewicht war die Freisinger ebenfalls nur auf Schadensbegrenzung aus und so kamen hier durch einen 7 : 0 Punktsieg der 29er ebenfalls nur 3 Zähler auf das Kemptener Mannschaftskonto.
Im Weltergewicht ging die erste Runde mit 2 : 0 an Andre Spiekermann. In der vierten Minute gelang ihm dann auch noch der Schultersieg und er brachte die Hausherren damit wieder mit 18 : 15 in Führung.Die Hoffnungen der 29er lagen nun im letzten Kampf auf Florian Hoffmann (74 kg). Die erste Runde war noch ein offener Schlagabtausch, aber dann ging Hoffmann in der dritten Minute auf die Schultern, was den Gästen den knappen Sieg sicherte.

24.10.2009 TSV Aichach II - SV29

Kempten (eau)
Einen haushohen 35 : 4 Auswärtssieg landeten die Ringer des SV 29 gegen die junge Nachwuchsmannschaft des TSV Aichach II. Im Gegensatz zur Hinrunde konnten die Gastgeber diesmal zwar eine volle Mannschaft stellen, hatten dann aber trotzdem dem Team von Trainer Anton Mayr zu wenig entgegenzusetzen.
Bereits Mathias Huber (55 kg) zeigte, wohin die Reise geht. Mit 6:0, 6:0 und 7:0 ließ er seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Im Halbschwergewicht holte Anton Mayr die nächsten vier Zähler.
Florian Barensteiner in der Gewichtsklasse bis 60 kg erhöhte für die 29er auf 12 : 0. Einen spannenden Kampf sahen die Zuschauer im Schwergewicht, wo sich Georgi Vutov mit 2:1,2:0 und 1:1 einen Punktsieg sicherte.
Der Angriffswirbel von Michael Huber (66 kg A) bei seinem 8:0, 7:0, 7:0 Sieg nötigte sogar den Aichacher Zuschauern Respekt ab. Routinier Klaus Frenzel (84 kg) sorgte in der vierten Minute mit einem Schultersieg im Mittelgewicht für den 19:0 Pausenstand.
Manuel Lorenz (66 kg A) konnte sich für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren und kam durch seine schnellen Aktionen zu einem sicheren Punktsieg. Die einzigen Punkte holtendie Gastgeber im Mittelgewicht, das bei den 29ern unbesetzt blieb.
Trotz des bereits feststehenden Mannschaftssiegs ging Florian Hoffmann voll konzentriert zurSache und punktete seinen Kontrahenten in drei Runden (8:1, 7:1, 7:1) klar aus. Für das i-Tüpfelchen sorgte dann Andre Spiekermann mit einem Schultersieg im abschließenden Weltergewicht.
Nicht so gut lief es für die Schülermannschaft der 29er. Sie unterlagen dem Aichacher Nachwuchs in Vor- und Rückkampfmit 25 : 15 bzw. 27 : 8. Siege konnten dabei Benedikt Striegl, Pascal Schwab und Felix Bückle verbuchen. Daneben kämpften Pius Steidele, Tobias Waibl, Tobias Kappeler, David Klinger sowie Axel Bückle.

17.10.2009SV29 - TSG Augsburg

Kempten (eau)
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung besiegten die Ringer des SV 29 Kempten ihren alten Rivalen TSG Augsburg mit 23 : 17. Die spannende Begegnung wurde erst im letzten Kampf entschieden.
Den Grundstein zum Erfolg legte Mathias Huber (55 kg) mit einem überlegenen Punktsieg. Anton Mayr konnte im Schwergewicht mangels Gegner weitere vier Punkte kampflos einstreichen.
Florian Barensteiner bekam mit dem Augsburger Trainer den unangenehmsten Gegner vorgesetzt und wurde bereits in der ersten Minute geschultert. Im Halbschwergewicht holte sich Georgi Vutov zwar die erste Runde, verlor aber dann völlig den Faden und unterlag am Ende mit 3 : 1 Runden.
Einen nervenaufreibenden Kampf lieferte Manuel Lorenz (66 kg). Beide Ringer entschieden jeweils zwei Runden für sich. In der neunten Minute gelang dann dem Kemptener nach Punktführung der erlösende Schultersieg.
Die 13 : 8 Pausenführung der 29er hatte danach allerdings nur kurz Bestand, denn das Mittelgewicht ging kampflos an die Augsburger. Florian Hoffmann (74 kg) unterlag anschließend auf Schulter und gab weitere vier Zähler ab. Im Gegenzug löste Michael Huber seine Aufgabe im Leichtgewicht wieder einmal fehlerlos. Er punktete seinen Gegner in drei Runden überlegen mit 7:0, 8:0, 7:0 aus. Klaus Frenzel (84 kg) ging angeschlagen in die Partie und musste sich daher aufs Kontern verlegen. Diese Taktik ging aber auf und er erarbeitete sich auf diese Weise einen 3 : 0 Punktsieg.
Beim Stand von 20 : 16 wäre für die Gäste durch einen Sieg im abschließenden Weltergewicht noch ein Remis möglich gewesen. Andre Spiekermann setzte sich aber in 4 Runden mit 3 : 1 durch und sorgte für den 23 : 17 Endstand.

10.10.2009 TSV Miesbach - SV29

Kempten (eau)
Ihren zweiten Auswärtssieg konnten die SV 29 Ringer verbuchen. Mit 25 : 14 nahm das Team von Trainer Anton Mayr beide Punkte beim Tabellenvorletzten TSV Miesbach mit. Die Partie wird in der Tabelle allerdings mit 40 : 0 für die 29er gewertet, da die Gastgeber keine komplette Mannschaft stellen konnten.

Mathias Huber (55 kg), Manuel Lorenz (66 kg A) und Michael Endres (66 kg B) erhielten daher ihre Punkte kampflos zugesprochen. Trotz des reduzierten Kaders hatten die Gastgeber aber nicht vor, die Punkte vor eigenem Publikum zu verschenken. Und so sahen die Zuschauer in den restlichen Gewichtsklassen trotzdem noch spannende Einzelkämpfe.

Sehenswert einmal mehr die Vorstellung von Anton Mayr im Schwergewicht, der sein Gegenüber nach klarer Führung in drei Runden auspunktete. Im Halbschwergewicht konnten die Miesbacher allerdings mit einem Schultersieg über Georgi Vutov die ersten vier Zähler einfahren.

Florian Barensteiner (60 kg) dominierte in der ersten Runde, gab dann die nächsten zwei Runden ab. In der entscheidenden Situation im vierten Durchgang behielt sein Gegner die Oberhand und kam damit zu einem 3 : 1 Punktsieg.Sebastian Wegmann (84 kg) hatte es dann eilig und beförderte seinen Kontrahenten bereits nach 45 Sekunden auf die Schultern.

Tobias Barensteiner (74 kg) unterlag dem technisch stärksten Miesbacher deutlich nach Punkten. Klaus Frenzel hatte im Mittelgewicht mehr Schwierigkeiten als ihm lieb war und unterlag ebenfalls (3 : 1, 2 : 1, 3 :1). Für den Schlusspunkt sorgte dann Michael Huber im Leichtgewicht. Er setzte seinen Gegner ständig unter Druck und nutzte dadurch eine schlecht vorbereitete Aktion des Miesbachers zum Schultersieg.

3.10.2009 SV29 - TSV Wolfgang

Kempten (eau)
Die Visitenkarte des Tabellenführers TSV St. Wolfgang wird den Ringern des SV 29 Kempten noch länger im Magen liegen. Die Gäste aus München bescherten dem Team von Trainer Anton Mayr ein schwarzes Wochenende. In einem Doppelkampfbesiegten sie die Kemptener mit27 : 11und25 : 15.
Mathias Huber (55 kg) unterlag in beiden Kämpfen seinem körperlich überlegenen Gegner.Im Schwergewicht musste Georgi Vutov zweimal eine Schulterniederlage hinnehmen.
In der Gewichtsklasse 60 kg unterlag im ersten KampfFlorian Barensteiner nach Punkten, Michael Endres ging im Rückkampfauf die Schultern. Erst Anton Mayr konnte in beiden Begegnungen mit zwei Schultersiegen für die ersten Punkte der 29er sorgen.
Manuel Lorenz (66 kg) gelang es in der ersten Partie noch, trotz einer Punktniederlage den Kampf offen zu gestalten, im Rückkampfunterlag er dann aber deutlich. Im Mittelgewicht stellte sich Sebastian Wegmann trotzzwangsweiser Trainingspause zur Verfügung. Sein Gegner war taktisch besser eingestellt und erkämpfte sich nach drei Runden einen Schultersieg. In der zweiten Begegnung gab Wegmann wegen Verletzung auf.
Wieder eine sichere Bank war Michael Huber (66 kg), der seinen Kontrahenten im ersten Kampf mit 7:0, 7:0, 6:0 förmlich von der Matte wirbelte. Auch die nächste Partie war mit einem Schultersieg nach 3 Minuten eine klare Angelegenheit für Huber. Klaus Frenzel (84 kg) unterlag im Vorkampfnach Punkten, im Rückkampf wechselte er die Stilart und setze sich hier dann mit 3:1 durch.
Eine tolle Leistung und aufsteigende Form zeigte Tobias Barensteiner (74 kg). Im Freistil entschied er beide Begegnungen mit Punktsiegen (3:1 und 3:0) für sich. Im abschließenden Weltergewicht konnten sich weder Florian Hoffmann noch Andre Spiekermann durchsetzen. Beide wurden jeweils in der dritten Runde von ihrem Gegner geschultert.

26.09.2009SC Isaria Unterföhring - SV29

Kempten (eau)
Überaus spannend verlief die Begegnung der SV 29 Ringer gegen den SC Isaria Unterföhring II . Die Mannschaft von Trainer Anton Mayr zeigte eine starke Leistung und vor dem letzten Kampf stand es 18:17 für die Allgäuer. Allerdings fehlte auch diesmal das nötige Quäntchen Glück und die Partie ging sozusagen auf der Zielgeraden noch mit 21 : 18 verloren.

Die ersten vier Punkte gingen im Schwergewicht an den Kemptener Anton Mayr. Claudio Toma (55 kg) punktete mit schnellen Beinangriffen und sorgte für die nächsten vier Zähler der 29er. Florian Barensteiner (60 kg) ging bereits angeschlagen auf die Matte und hatte daher seinem Gegner zu wenig entgegenzusetzen und wurde geschultert. Der Kontrahent von Georgi Vutov begann in der ersten Runde sehr stark (6:0), wurde im nächsten Durchgang dann aber von Vutov ausgekontert und geschultert.

Einen Sieg im Schnellgang erzielte der Unterföhringer Leichtgewichtler gegen den Jugendringer Michael Endres. Nicht den besten Tag erwischte Andre Spiekermann (74 kg), der eine Punktniederlage hinnehmen musste. Eine sehr gute Leistung bot dagegen wieder Michael Huber. Er zeigte sichsehr konzentriert und holte sich in fünf hart umkämpften Runden einen Punktsieg (1:0, 1:2, 3:1, 0:3, 0:1).

Routinier Klaus Frenzel (84 kg) kämpftezwar nicht spektakulär,baute aber mit seinem sicheren 3 : 0 Punktsieg die Führung der 29er weiter aus. Die etwas unglückliche Schulterniederlage vonTobias Barensteinerbrachte die Isarianer wieder auf 18 : 17 heran. Es lag nun an Florian Hoffmann, den möglichen Sieg der 29er in trockene Tücher zu bringen. Allerdings war der Unterföhringer Weltergewichtler technisch zu stark und sorgte mit einem überlegenen Punktsieg für den doppelten Punktgewinn der Gastgeber.

Lokalderby18. und 20.09.2009

Kempten (eau)
Der knappe Kampfverlauf versprach daher auch für den Rückkampf Spannung pur. Während Gastgeber SV 29 Kempten mit der gleichen Aufstellung antrat, nahm Kotterns Trainer Markus Mair einige taktische Umstellungen vor. Seine Rechnung ging dabei voll auf und der TSV Kottern konnte mit einem auch der Höhe nach verdienten 27 : 13 Sieg beide Punkte entführen.

Der SV 29 konnte mit einem Punktsieg von Mathias Huber (55 kg) zunächst vorlegen. Für eine schnelle Entscheidung sorgte Kotterns Alfredo Santangelo, der im Schwergewicht Georgi Vutov in der ersten Runde schulterte. Der nachfolgende Schultersieg von Timo Bierwirth über 29er Florian Barensteiner (60 kg) war bereits eine kleine Vorentscheidung.

Zunächst waren aber nochmal die Gastgeber am Zug. Im Halbschwergewicht zeigte Max Unflath einen engagierten Kampf, aber SV 29 - Trainer Anton Mayr erkämpfte sich einen sicheren Punktsieg. Michael Huber (66 kg) sorgte dann für den 11 : 8 Pausenstand.

Danach bestimmte aber der TSV Kottern das Geschehen auf der Matte . Timo Knobloch und Alexander Gress holten beide mit klaren Siegen jeweils vier Zähler. Stefan Trunzer legte mit einem Punktsieg über Sebastian Wegmann nach. Dem Kottener Trainer Markus Mair blieb es vorbehalten, mit weiteren vier Zählern den viel umjubelten Sieg seines Teams endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Felix Neuhauser sorgte dann mit seinem Punktsieg für den 26 : 13 Endstand. Der TSV Kottern konnte an diesem Wochenende mit diesem doppelten Punktgewinn zum Tabellenführer TSV St. Wolfgang aufschließen, während der SV 29 ins Mittelfeld der Tabelle abrutscht.

von Herrn Schneider (TSV Kottern)
Zuschauer, was willst Du mehr? Volle Halle, tolle Stimmung, keine Randale und Spannung bis zum letzten Kampf, mehr kann ein Derby nicht bieten. Wer nicht in der Halle war, hat wirklich was verpasst.
Dass in beiden Vereinen erstklassige Nachwuchsarbeit betrieben wird, zeigte bereits der erste Kampf in dem sich Vincent Graf und Mathias Huber gegenüber standen. Sie zeigten einen tollen Kampf, den Mathias Huber gewann und damit den SV 29 mit 3:0 in Führung brachte. Diese Führung baute der SV 29 in den nächsten Kämpfen, von denen keiner langweilig war, durch Anton Mayr, Florian Barensteiner und Manuel Lorenz kontinuierlich aus. Aus Kotterner Sicht konnte nur Alfredo Santangelo dagegenhalten, der bei einem spektakulären doppelten Beinangriff sogar eine 5 Punktewertung erhielt. Nun stand es nach 5 Kämpfen zur Pause 13:4 für den SV 29 und die Gesichter des Kotterner Anhangs waren dementsprechend lang.

Aber nach der Pause zeigten die Kotterner Athleten einen nicht mehr zu erwartenden Siegeswillen und starteten eine unglaubliche Aufholjagd. Unter dem tosenden Beifall ihrer Fans sorgten Timo Knobloch, Alexander Gress, Christian Hafels und Markus Mair für die Wende . Plötzlich stand esvor dem letzten Kampf 18:15 für Kottern. Aber noch war nichts entschieden, denn es waren ja noch 4 Punkte zu vergeben. Die beiden Trainer Anton Mayr vom SV 29 und Markus Mair vom TSV Kottern hatten also mit ihrer Prognose, das Derby wird eng und erst im letzten Kampf entschieden, recht behalten. Für den TSV Kottern war es an diesem Abend Felix („der Glückliche“) Neuhauser der mit einem Schultersieg über Andre Spiekermann alles klar machte und für den 22:15 Endstand sorgte.

12.09.2009 SpVgg Freising II - SV29

Kempten (eau)
Ihren ersten Auswärtssieg der Saison konnten die Ringer des SV 29 Kempten verbuchen. Mit einem 23 : 17 gegen die junge Mannschaft der SpVgg Freising II revanchierten sich die Kemptener für die Niederlage im Vorjahr und entführten beide Punkte. Der Sieg fiel zwar knapp aus, war aber letztlich verdient, da sich das Team von Trainer Anton Mair in den entscheidenden Situationen entschlossener und cleverer zeigte.
Mathias Huber (55 kg) konnte im Auftaktmatch seinen Gegner bereits in der ersten Minute in die Brückenlage zwingen und schulterte ihn trotz heftiger Gegenwehr. Im Schwergewicht überließen die Gastgeber die Punkte kampflos an Anton Mair, da sie diese Gewichtsklasse unbesetzt ließen.
Florian Barensteiner (60 kg) gab die erste Runde mit 2 : 0 ab, kam dann aber immer besser in Fahrt. Er verbuchte die nächsten zwei Durchgänge für sich (7 : 0, 3 : 2), ehe er seinenKontrahenten in der nächsten Runde schulterte. Im Halbschwergewicht zeigte sich Georgi Vutov zwar im Standkampf ebenbürtig, sein Gegner war aber im Bodenkampf überlegen und kam in der zweiten Runde zu einem Schultersieg. Manuel Lorenz (66 kg A) kämpfte zäh um jede Wertung, aber sein Kontrahent behielt in einer engen Partie (2 : 0, 1 : 0, 2 : 1) am Ende die Nase vorn. Die 12 : 7 Pausenführung der 29erkonnte Sebastian Wegmann (84 Kg) mit einem Schultersieg ausbauen, nachdem er sich bereits einen 4 : 0 Punktvorsprung herausgekämpft hatte.
Michael Huber (66 kg A) zeigte sich wiederum von seiner besten Seite. Sein Gegner hatte in drei Runden das Nachsehen (6 : 0, 4 : 0, 3 : 1) und wurde von dem technisch starken Sulzberger in der fünften Minute geschultert. Im Mittelgewicht konnten die Gastgeber mit einem Punktsieg über Florian Hoffmann die Partie noch einmal weiter offen halten.
Im Weltergewicht unterlag Tobias Barensteiner zwar 3 : 1, machte aber mit diesem Ergebnisden Sack für die 29er endgültig zu, da der Punktgewinn den Mannschaftssieg bereits vor der letzten Partie sicherte. Andre Spiekermann (74 kg) kämpfte trotzdem noch verbissen um jeden Punkt, sein Freisinger Kontrahent konnte aber mit viel Routine dagegenhalten und siegte knapp mit 3 : 2.

5.09.2009 SV29 - TSV AichachII

Kempten (eau)
Im ersten Heimkampf der Saison erwischten die Ringer des SV 29 mit einem 32 : 8 Sieg gegen die junge Nachwuchsmannschaft des TSV Aichach II einen Start nach Maß.
Trainer Anton Mayr will aber das Ergebnis nicht überbewerten, denn die Gäste konnten keine volle Mannschaft stellen und ließen drei Gewichtsklassen unbesetzt.
Claudio Thoma (55 kg) feierte mit einem klaren Punktsieg in drei Runden (6:0, 4:0, 4:1) einen gelungenen Einstand in das Kemptener Team. Im Schwergewicht konnte Anton Mayr mangels Gegner vier Punkte kampflos einstreichen. Florian Barensteiner in der Gewichtsklasse bis 60 kg erhöhte ebenfalls kampflos für die 29er auf 12 : 0. Viel Engagement zeigte Halbschwergewichtler Georgi Vutov. Er beherrschte seinen Kontrahenten sowohl im Stand als auch in der Bodenlage und schulterte ihn nach einem abgefangenen Angriff.
Etwas unglücklich verlief der Kampf für Manuel Lorenz (66 kg A). In der ersten Runde musste er trotz vorteilhafter Position die Wertung dem Gegner überlassen. Die zweite Runde ging dann mit 4:2 an ihn. Allerdings hatte er dabei soviel Substanz eingebüßt, das er in der folgenden Runde nach klarem Punktrückstand geschultert wurde.
Sebastian Wegmann kochte in einer Blitzaktion etliche Kilo für das Mittelgewicht ab. Er belohnte sich dafür selbst mit dem schnellsten Sieg des Abends. Mit einem Ausheber beförderte er seinen Gegner noch in der ersten Minute auf beide Schultern. Einen technisch sauberen Kampf zeigte Michael Huber (66 kg B), der sein Aichacher Gegenüber klar in drei Runden (6:0, 6:0, 7:0) auspunktete.
Andre Spiekermann nahm im Weltergewicht kampflos vier Zähler mit, im Gegenzug überließen die Kemptener den Gästen die Punkte in der Gewichtsklasse 84 kg A. Den Schlusspunkt zum 32 : 8 Endstand setzte Florian Hoffmann (74 kg B). Zunächst erarbeitete er sich mit konsequenten Standkampf einen Punktevorsprung, dann nutzte er eine kurze Unachtsamkeit seines Gegners zu einem Schultersieg.

20.06.2009 Schwabenpokal

Kempten (eau)
Nach längerer Zeit richtete die Ringerabteilung des SV 29 Kempten erstmals wieder ein Bezirksturnier aus. Beim traditionellen Schwabenpokal für Jugend- und Männermannschaften bekamen die Zuschauer attraktive und spannende Kämpfe zu sehen. In der Jugendklasse kämpften insgesamt 9 Mannschaften um den Sieg.

In der Gruppe A trafen die starken Mannschaften aus Westendorf, Unterelchingen, Kottern und Mering bereits in den Vorrunden aufeinander. Hier konnte sich am Ende das Nachwuchsteam des Bundesligisten TSV Westendorf mit 3 Siegen durchsetzen. Das Losglück bescherte dem Gastgeber SV 29 in der Gruppe B die leichteren Aufgaben. Die Kemptener holten sich mit Siegen über die TSG Augburg, den TSC Mering II sowie den TSV Aichach etwas überraschend den Gruppensieg. Das Finale war dann zwar eine sehr klare Angelegenheit für den TSV Westendorf, die 29er freuten sich trotzdem über den unerwarteten zweiten Platz. Rang 3 belegte der TSC Mering, die Plätze 4 - 6 gingen an den TSC Mering II, den KSV Unterelchingen und die TSG Augsburg.

Bei den Männer traten in der Gruppe A der TSV Kottern, der KSV Unterelchingen und der TSV Diedorf gegeneinander an. Hier dominierte derKSV Unterelchingen die Matte. In der Gruppe B gelang dem SV 29 mit einem 16 : 12 über die TSG Augsburg sowie einem 15 : 12 gegen den TSV Aichach der Einzug ins Finale.

Dort setzte sich wie erwartet der Favorit KSV Unterelchingen klar mit 17 : 9 durch und verwies die Gastgeber auf Rang 2. In einem spannenden Duell sicherte sich die TSG Augsburg mit einem knappen 15 : 13 über den TSV Diedorf den 3. Platz. Rang 5 belegte der TSV Kottern nach einem souveränen 20 : 7 Sieg gegen den TSV Aichach

Kempten (eau) Im Rahmen des 80 jährigen Bestehens des SV 29 Kempten übernimmt die Ringerabteilung unter Leitung von Max Losher die Ausrichtung des diesjährigen Schwabenpokals. Das Turnier für Jugend- und Männermannschaften findet am Samstag, den 20 Juni in der Dreifach Turnhalle in Sulzberg statt. Für die schwäbischen Vereine ist dieser Wettkampf eine erste Standortbestimmung vor der anstehenden intensiven Vorbereitung auf die Ligakämpfe im Herbst. In der Jugendklasse sind bisher 8 Mannschaften gemeldet. Hier sind die Teams des KSV Unterelchingen, des TSV Westendorf und des TSV Kottern am stärksten einzuschätzen. Die ersten Kämpfe werden hier ab 10.00 Uhr über die Matte gehen.
Bei den Männern werden neben den Gastgeber SV 29 und dem Lokalrivalen TSV Kottern voraussichtlich die Mannschaften des TSV Diedorf, der TSG Augsburg, des KSV Unterelchingen sowie der TSV Westendorf antreten. Favoriten auf den Turniersieg dürften hier wie in den Vorjahren der Bundesligist TSV Westendorf sowie der KSV Unterelchingen sein. Allerdings wird sicherlich auch der TSV Kottern bei diesem Turnier vor der eigenen Haustüre ein gewichtiges Wort im Kampf um den begehrten Pokal mitreden.Turnierbeginn bei den Männern ist um 14.00 Uhr.

Eugen Roller Gedächtnis Turnier 5.04.2009 / Wittelsbacher Land Turnier am 14.03.2009

Kempten (eau)
Mit vier ersten Plätzen kehrten die Nachwuchsringer des SV 29 Kempten vom Eugen-Roller-Wanderpokalturnier in Herbrechtingen zurück.
Den Auftakt machte dabei Lukas Bückle, der in der E-Jugend seinem Gegner im Finale der Gewichtsklasse 42 kg keine Chance ließ. Davon angespornt, zeigte auch sein Bruder Felix Bückle in der D-Jugend (46 kg) eine starke Leistung und erkämpfte sich hier ebenfalls mit drei Siegen den ersten Platz. Die meisten Kämpfe absolvierte Martin Spöttle (D-Jugend 42 kg), der sich in einem 9er – Feld aber allen Gegner überlegen zeigte und damit eine weitere Goldmedaille für die 29er holte. Axel Bückle landete hier auf Platz 5, Isabell Kappeler belegte Rang 8. Einen guten Lauf hat zur Zeit Tobias Waibl (C-Jugend). Nach drei Siegen stand er im Finale der Gewichtsklasse 54 kg. Mit viel Siegeswillen konnte er sich auch hier durchsetzen und sich den obersten Platz auf dem Siegertreppchen erkämpfen. Tobias Kappeler (63 kg) verpasste mit Platz vier knapp eine Medaille. Trainer Horst Losher durfte sich anschließend noch mit den Jugendlichen über einen Pokal für Platz 6 in der Mannschaftswertung freuen.

Bereits davor konnten sich die 29er beim Wittelsbacher Land Turnier in Aichach erfolgreich in Szene setzen. Lukas Bückle (E – 42 kg) und Felix Bückle (D – 46 kg) holten sich dort jeweils erste Plätze. Tobias Waibl (C – 54 kg) erkämpfte sich Silber, Mathias Huber (A/B – 50 kg) Bronze. Von den weiteren Startern konnten sich Isabell und Tobias Kappeler sowie Pascal Schwab immerhin unter den ersten sechs platzieren. Michael Endres, Axel Bückle, Martin Spöttle sowie Benedikt Striegl schieden nach Auftaktsiegen in der Vorrunde in ihren stark besetzten Gewichtsklassen vorzeitig aus.

Jahresversammlung der Ringer am 6.03.2009

2009_03_16_ringen-versammlung.jpg

Bayerische Meisterschaft am 14. Februar 2009 in Unterdürrbach

2009_02_ringen-bayerische.jpg

Kempten (eau) Mathias Huber bleibt weiterhin das Aushängeschild der Ringerjugend des SV 29 Kempten. Bei den Bayerischen Freistil-Meisterschaften der A-Jugend konnte der 29er sich mit dem Gewinn der Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 46 kg zum zweiten Mal einen Platz unter den Besten des Freistaats erkämpfen.

Bereits im ersten Kampf traf er auf den späteren Turniersieger Denis Meneske (Nürnberg), gegen den er eine deutliche Punktniederlage einstecken musste. Im zweiten Durchgang unterlag er in einem spannenden Kampf Andi Walter (Unterföhring), dem später ebenfalls der Einzug ins Finale gelang.

Mit einer sehr konzentrierten Leistung sicherte sich Mathias Huber anschließend durch einen klaren 10:1 Punktsieg über Simon Scholler (Mietraching) im kleinen Finale die Bronzemedaille. Manuel Lorenz trat bei den Junioren in der mit 18 Teilnehmern sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 66 kg an. Hier traf er in den Vorkämpfen auf Daniel Fuchs (Anger) und Daniel Spörl (Bayreuth), denen er zwar einiges abverlangte. Er musste jedoch gegen beide Punktniederlagen hinnehmen und war damit bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Schwäbische Meisterschaft am 10. Januar 2009 in Augsburg

Kempten (eau)
Mit 9 Aktiven waren die Ringer des SV 29 Kempten bei den Schwäbischen Meisterschaften vertreten. Das von der TSG Augsburg ausgerichtete Turnier fand diesmal turnusmäßig im Freistil statt und war vor allem im Jugendbereich qualitativ gut besetzt. Umso erfreulicher war daher das insgesamt gute Gesamtergebnis der 29er mit vier Meistertiteln, drei Vizemeistern und einer Bronzemedaille.

Den ersten Titel des Tages holte Lukas Bückle (42 kg) bei der E – Jugend. Im Finale besiegte er seine Vereinskameradin Isabell Kappeler, die sich damit aber über Silber freuen durfte. Sein Bruder Axel Bückle wollte dem nicht nachstehen und erkämpfte sich mit einem Schultersieg im Finale der Gewichtsklasse 38 kg ebenfalls den Meistertitel.

Durch seine beiden Geschwister angespornt, zeigte sich auch Felix Bückle von seiner besten Seite. In der D-Jugend bis 42 kg ließ er seinen Gegnern keine Chance und erkämpfte sich die Goldmedaille. Er verwies damit seinen Vereinskameraden Martin Spöttle wie bereits im Vorjahr auf den zweiten Platz.

In der C-Jugend sorgte Tobias Waibl in der Gewichtsklasse bis 54 kg nach einem knappen Punktsieg im Finalkampf mit einem weiteren Meistertitel für eine kleine Überraschung. In der A / B-Jugend startete Mathias Huber (46 kg) in seinem Pool zunächst mit einem klaren Sieg, musste dann aber eine etwas überraschende knappe Punktniederlage hinnehmen. Im kleinen Finale konnte er sich aber nochmal steigern und sich mit einem Punktsieg über Hauber (TSV Kottern) die Bronzemedaille sichern. Steven Fritsche (54 kg) musste sich wegen seines Trainingsrückstands mit dem Vizemeistertitel zufriedengeben. Michael Endres konnte sich (58 kg) gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen und schied vorzeitig aus.

Bei den Männern war nur Manuel Lorenz (66 kg) am Start. Er begann mit einer Niederlage, konnte dann aber seinen nächsten Gegner schultern. Nach zwei weiteren Kämpfen belegte er am Ende Rang 6.

 
Nach oben
start/berichte/2009/berichte_2009.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/25 14:52 (Externe Bearbeitung)