Diashow mit PHP und JavaScript in einer 3 spaltige Tabelle mit runden Ecken

Berichte 2013

7.12.2013 ESV München Ost besiegt den SV29 mit 21 : 17 - SV 29 Ringer sind Vizemeister

Trotz einer 21:17 Niederlage im letzten Kampf gegen München Ost sind die Ringer des SV 29 Kempten Vizemeister, weil auch der Konkurrent aus Freising in St. Wolfgang patzte.

Bis 55 Kg bewies Dejan Bacic sehr viel Kampfgeist der Kampf war bis zum Schluss spannend und ging mit 17:9 an den Münchner. Im Schwergewicht heimste Anton Mayr für den SV kampflos 4 Punkte ein. Bis 60 Kg machte Claudiu Toma seine Sache sehr gut. Er ließ sich nie aus der Ruhe bringen und nach 6 Minuten gewann der Kemptner verdient nach Punkten. Im Halbschwergewicht zeigte sich Gerhard Mayr von seiner besten Seite mit mehreren aushebern und Durchdreher holte er einen überlegenen Punktsieg mit 13:2. Zuverlässig verrichtete Mathias Huber in der Klasse bis 66 Kg griechisch seine Arbeit er schickte seinen Gegner nach 2 Minuten mit 11:0 zum Duschen. Somit hieß es zur Pause 15:4 für den SV alles schien nach Plan zu laufen bis nach der Pause der Schiedsrichter ins Spiel kam. Bis 84 Kg fr. erwischte Martin Spöttle einen schwarzen Tag er musste sich dem Münchner mit 12:0 beugen. Danach war Florian Barensteiner für den SV bis 66 Kg fr. auf der Matte, aus gesundheitlichen Gründen konnte Barensteiner dem Ostler nichts entgegensetzen und verlor ebenfalls 12:0.Somit stand es nur noch 12:15 für den SV, ehe bis 84 Kg gr. Andre Spiekermann für den SV den Sack zu machen hätte können, durch einige strittige Kampfrichter Entscheidungen und Unachtsamkeit von Spiekermann ging der Kampf am Ende mit 11:2 an den Münchner. Kempten führte nur noch 15:16 ehe Stefan Moldovan bis 74 Kg gr. für Kempten die Matte betrat. Von Beginn an wurde er vom Schiedsrichter benachteiligt und verlor den Kampf mit 5:6. Somit war die Niederlage besiegelt obwohl es vor dem Letzten Kampf 17:17 stand, da Felix Bückle (74 Kg fr.) auf den ehemaligen Bundesliga Ringer Peev traf und Chancenlos war. Der Münchner gewann nach 2 Minuten und stellte den Endstand von 21:17 her. Trotz alle dem war es die Erfolgreichste Saison seit Jahren für den SV 29 der den Vizemeister Titel jetzt feiern kann. (Spiek)

30.11.2013 Kottern gewinnt Derby beim SV 29 mit 14 : 25

Vor rund 300 Zuschauern fand am Samstag in der Hildegardisturnhalle das Ringerderby zwischen dem SV 29 Kempten und dem Lokalrivalen TSV Kottern statt. Die Zuschauer bekamen teilweise hochklassige Kämpfe zu sehen, am Ende hatte der TSV Kottern mit 25:14 die Nase vorn. Durch den Sieg sind die Kotterner Meister in der Bezirksliga, der SV ist weiter zweiter und kann bei einem Sieg im letzten Kampf die Vizemeisterschaft einfahren.

Bis 55 Kg standen sich Dejan Bakic und Robert Schneider gegenüber, der Kotterner nutzte seine körperliche Überlegenheit und gewann nach 2 Minuten 11:0.Im Schwergewicht hatte Sebastian Wegmann gegen Alfredo Santangelo einen schweren Brocken vor der Brust, er rang aber gut mit verlor aber letztlich 11:0. Einen spannenden Kampf sahen die Zuschauer in der Klasse bis 60 Kg Freistil wo Claudiu Toma auf Niclas Bierwirth traf beide Ringer zeigten tolle Beinangriffe am Ende stand es 18:6 für den Kotterner. Den ersten Sieg für den SV verbucht Gerhard Mayer bis 96 Kg in einem hochdramatischem Fight gegen Vincent Graf, beide Ringer schenkten sich nichts und Mayr gewann nach der vollen Distanz von 6 Minuten 9:8. Dann kam Stimmung in die Halle als Michael Huber den Kotterner Tobias Trunzer in nicht mal 2 Minuten mit 11:0 zum Duschen schickte. Danach war Pause und es stand 13:6 für Kottern. Nach der Pause stand Martin Spöttle gegen Timo Knobloch auf verlorenem Posten er musste nach 10 Sekunden eine Schulterniederlage hinnehmen. Zuverlässig wie eh und je machte Mathias Huber bis 66 Kg gegen Tobias Turel sein Zeug. Huber zeigte einen Beinangriff nach dem anderen und brachte den SV nochmal auf 10:17 heran. Da der SV 29 aber danach die Klasse bis 84 Kg nicht besetzen könnte, und Angelo Perri kampflos siegte war der Mannschaftssieg für Kottern schon frühzeitig klar. Den spannendsten Kampf des Abends sahen die Zuschauer bis 74 Kg Griechisch. Jungspund Felix Bückle traf auf Altmeister Markus Maier der Kampf war sehr geprägt von strittigen Kampfrichter Entscheidungen die leider zum Nachteil von Bückle wurden und Mair schließlich auf die Siegerstraße brachten. Im letzten Kampf bis 74 Kg zeigte Stefan Moldovan für den SV gegen Timo Bierwith nochmal seine ganze Klasse. Mit einer perfekten Schleuder schulterte er den Kotterner. Am Ende stand es somit 14:25 für den Gast (Spiek).

23.11.2013 SV 29 Kempten - AC Penzberg II 40 : 0

Heimsieg für Kemptner Ringer!

Mit einem klaren 29:11 Sieg gegen Penzberg zeigen sich die Ringer des SV 29 Kempten für das Derby am kommenden Wochenende gut gerüstet. In der Klasse bis 55 kg strich Dejan Bakic Kampflos 4 Punkte ein. Danach erhöhte im Schwergewicht Anton Mayr auf 8:0 für den SV. In der Gewichtsklasse bis 60 kg fr zeigte sich Florian Barensteiner stark verbessert und gewann hoch verdient mit 11:0. Bis 96 kg gr legte Gerhard Mayr los wie die Feuerwehr nach nur 2 Minuten siegte er 11:0. Michael Huber erhöhte dann mit weiteren 4 Mannschaftspunkten zum makellosen 20 : 0 Pausenstand. Nach der Pause zeigte Martin Spöttle 84 kg viel Kampfgeist musste sich aber am Ende klar geschlagen geben. Spitzenringer Mathias Huber war wie immer in bester Verfassung und steuerte weiter 4 Zähler auf das Konto der Kemptner bei. An Spannung kaum zu überbieten war der Kampf von Michael Endres bis 84 kg gr. jedoch gewann der Penzberger am Schluss mit 6:3. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Felix Bückle bis 74 kg gr. durch einige Únachtsamkeiten und eigene Fehler ging der Kampf an den AC Penzberg. Im letzten Kampf des Abends bewies Stefan Moldovan wieder einmal seine Klasse und gewann hoch verdient mit 12:2. Durch den Sieg rutschen die Kemptner Ringer wieder auf den 2. Tabellenplatz vor. (Spiek )

16.11.2013 SpVgg Freising II - SV 29 Kempten 24 : 16

Mit einer unerwarteten 24:16 Niederlage im Gepäck kamen die Ringer des SV 29 aus Freising ins Allgäu zurück.

Bis 55 kg musste sich Dejan Bakic noch in der ersten Minute seinem Gegner geschlagen geben. Freistilass Anton Mayr schickte im Schwergewicht seinen Gegner mit 11:0 zum Duschen. Bis 60 kg fr. fand Florian Barensteiner nicht in den Kampf hinein und unterlag dem Freisinger klar. Bis 96 kg gr. zeigte Gerhard Mayr wieder seine alte Stärke. Mit mehreren Durchdrehern gewann er überlegen mit 11:0. Bis 66 kg gr. ist Felix Bückle zur Zeit unbesiegbar, nach anfänglichem Rückstand drehte Bückle auf, bis sein Gegner durch Passivität von der Matte verwiesen wurde. Martin Spöttle zeigte bis 84 kg fr. eine couragierte Leistung musste sich aber trotzdem dem Freisinger geschlagen geben. Bis 66 kg fr. spulte Mathias Huber wie gewohnt sein Programm herunter und siegte verdient 11:0. Andre Spiekermann kann zur Zeit seine Leistung durch Schulterprobleme nicht auf die Matte produzieren und verlor bis 84 kg gr klar nach Punkten. Die Gewichtsklasse 74g fr. konnten die Kemptner leider nicht besetzen. Vor dem letzten Kampf führten die Freisinger mit 20:16 . Michael Endres konnte zum Schluss nicht mehr für den SV bis 74 kg gr ausgleichen, er verlor klar und somit war die 16:24 Niederlage besiegelt. (Spiek)

09.11.2013 - SVK Ringer schwächeln! ! TSV St. Wolfgang - SV 29 Kempten 19 : 21

26.10.2013 TSV Diedorf - SV 29 Kempten 16 : 23

19.10.2013 SV 29 Kempten - ESV München Ost 24 : 16

12.10.2013 TSV Kottern - SV29 Kempten 26:13

6.10.2013 Mayr holt Bronzemedaille bei Veteranen Weltmeisterschaften in Sarajewo

(gm) Mayr Anton vom SV 29 Kempten, amtierender Deutscher Meister im Schwergewicht holte bei den Veteranen Weltmeisterschaften im Ringen in Sarajevo, Bosnien Herzegowina die Bronzemedaille.

Gleich im ersten Kampf gegen den Amerikaner Constandache Patrik lieferte sich Mayr einen offenen Schlagabtausch jedoch war Mayr aktiver und so wurde Constandache von allen drei Mattenrichtern als Passiver in die Bodenlage verbannt. In Mayrs Paradedisziplin dem Durchdreher wurde die Gegenwehr des US Amerikaner gebrochen und Mayr Rollte seinen Gegner mit 7:0 von der Matte. Nur im Viertelfinale musste sich Mayr gegen den Späteren Finalisten und Silbermedaillen Gewinner Veronin Lev aus der Ukraine beugen.

Im Kleinen Finale um Platz 3 und 5 hatte Mayr den erfahrenen Aserbeidschaner Ismayilkahanli Rovshan. Schon im Vorkampf gegen den späteren Weltmeister dem sich der Aserbeidschaner nur knapp beugen musste, wurde Rovshan genau von Mayrs Betreuerteam beobachtet um mögliche Schwachstellen zu analysieren.

Die letzte Chance auf eine Platzierung auf dem Treppchen musste Mayr nochmals alles mobilisieren und die Taktik von Team Mayr ging auf. Konzentrierter Power Standkampf sorgte für Aktivität von Mayr und zwang den Aserbaidschaner in den Boden. Jetzt war klar wenn es Mayr gelingt seinen Gegner zu drehen – hätte er die Bronzemedaille. Mayr gab das Ruder nicht mehr aus der Hand und drehte seinen Gegner zum 8:0 und sorgte somit zum Hochumjubelten Edelmetall.

Auch zuhause konnten alle Kämpfe über Livestream verfolgt werden und somit waren Familie und Freunde hautnah dabei und feuerten ihren Doni und Papa an.

28.09.2013 - Auswärtserfolg in Penzberg mit 16:23

2013-09-29-sv29-tsvwolfgang.jpg

28.09.2013 - Kemptener Ringer Ligaspitze !!!!! SV29 besiegt SpVgg Freising II mit 25:14

(gm)Was die Ringer des SV 29 zurzeit auf die Matte zaubern ist wirklich sehenswert. Am vergangenen Samstag war die Spielvereinigung aus Freising zu Gast die auch noch ungeschlagen war, der SV gewann klar mit 25:14 und ist somit Tabellenführer in der Bezirksliga.

Bis 55Kg musste sich Dejan Bakic gegen den körperlich stärkeren Freisinger beugen und ging noch in der ersten Minute auf die Schultern. Bis 120 Kg bewies Anton Mayr wieder seine Stärke sein Gegner musste in der 5.Minute verletzungsbedingt aufgeben und es stand4:4. Mehr und mehr kommt Florian Barensteiner 60Kg in Schwung, in einem heißen Gefecht ging er als knapper Punktsieger von der Matte. Bis 96 Kg war diesmal für die 29 er Gerhard Mayr auf der Matte, er zeigte dass er auch im freien Stiel eine Macht ist und schulterte seinen Gegner noch vor der Pause. Den besten Kampf bekamen die Zuschauer bis 66 Kg Freistil zu sehen. Jungspund Felix Bückle musste 3 Kilogramm abnehmen, und zeigte trotz alle dem wer der Chef auf der Matte ist mit hochansehenlichen Aktionen gewann er verdient 3:1. Nach der Pause waren die Gäste bis 84Kg gleich zweimal unbesetzt und die Kemptener strichen hier durch Erich Ulm und Stefan Moldovan die nächsten Punkte ein. Bis 66Kg gr.war der Kampf zwischen Huber Michael und dem Freisinger lange ausgeglichen bis der Münchner in die Unterlage musste, da zeigte Huber seine Schraubstock Qualitäten und schickte seinen Gegner mit 11:0 zum Duschen. Bis 74 Kg fr. war für den Sv 29 Andre Spiekermann am Start, Spiekermann unterlag jedoch deutlich nach Punkten. Im letzten Kampf des Abends musste bis 74 Kg gr. Martin Spöttle gegen den den Stärksten Freisinger noch eine klare Niederlage hinnehmen. Somit stand es am Ende 25:14 für die Hausherren die am nächsten Wochenende beim Schlusslicht AC Penzberg ran müssen, und ihre Tabellenführung behaupten wollen.

21.09.2013 - SV29 besiegt vor begeistertem Publikum den TSV St. Wolfgang mit 30:10

7.09.2013 - Ringen bleibt Olympisch

(gm)Die Ringer auf der ganzen Welt jubelten als am Sonntag in Buenos Aires die IOC – Vollversammlung sich für den Erhalt des Ringens bei den Olympischen spielen entschied.

Den Beschluss das Ringen aus der Liste der olympischen Kernsportarten zu streichen lost eine weltweite Welle der Unterstützung für das Ringen aus. Wladimir Putin, Barack Obama, Franz Beckenbauer und viele andere Persönlichkeiten unterstützen die Kampagne zur Rettung des Olympischen Ringens.

7.09.2013 - SV29 - TSV Diedorf

(gm)Als die Kemptener Ringer am Samstag auf die Matte traten um Ihre Gegner vom TSV Diedorf gegenüber zu treten, waren Ihre Gedanken gleichermaßen bei der IOC Abstimmung für den Verbleib des Ringes in den Olympischen Spielen in Buenos Aires. Bis 55kg machte Kemptens Neuzugang Dejan Bakic, der diese Saison vom TSV Kottern zu den Kemptenern Ringern wechselt eine gute Figur, musst sich jedoch in der 2 Minute seinem zu schweren Gegner beugen. Trainer Anton Mayr, der im April zum wiederholten Mal die Deutschen Meiser Titel im Griechischen und Freien Stil bei den German Master in Ladenburg gewann, holte die ersten 4 Zähler für den SV 29. Spannend wurde es bis zu Letzt in der 60kg Klasse um Florian Barensteier (SV 29) und Klein Roland. Nach einem offenen Schlagabtausch bei dem Barensteiner noch bis kurz vor Schluss in Führung lag, gelang dem Diedorfer noch in der letzten Sekunde die Wende und gewann knapp nach Punkten. Im Halbschwergewicht standen sich zwei „alte Bekannte“ gegenüber, Mayr Gerhard zeigte jedoch seine Klasse und konnte mit einem Beinfeger den Diedorfer Andre Weber zu Fall bringen um ihn anschließend zu schultern. Nicht zu bremsen waren wieder einmal die Kemptener Zugpferde Michael und Mathias Huber, beiden Brüder machten in kürzester Zeit so viele Wertungspunkte das sie als überlegene Punktesieger vorzeitig die Kämpfe beenden konnten. Florian Hoffmann musste sich dem starken Diedorfer Thomas Wetzel beugen. Kämpferisch zeigte sich Kemptens Jugendringer Martin Spöttle. Nach tollen Griffkombinationen ging Spöttle sogar in Führung, musste sich jedoch dem erfahrenen Rehm in der 3 Minute beugen. Trotz beherzter Gegenwehr konnte Felix Bückle dem wohl besten Diedorfer nur kurze Zeit gegenhalten und verlor auf Schulter. In der 74kg Klasse zeigte Spiekermann Andre wer Herr auf der Matte ist, mit einem 14:6 Punktesieg sicherte Andre den Schlusstand von 19:15 zum Sieg für den SV 29 Kempten gegen den TSV Diedorf. Der nächste Heimkampf der Kemptener Ringer findet am 21.09.2013 um 19.30 in der Hildegardis Turnhalle in Kempten statt.

Anton Mayr - Deutscher Meister 2013

2013_dm-a.mayr.jpg

Januar 2013 - Sportlerehrung für 2012


Anton Mayr erhält Gold


Huber Mathias hat Bronze bekommen.

 
Nach oben
start/berichte/2013/berichte_2013.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/25 14:22 (Externe Bearbeitung)